Translate

Dienstag, 24. November 2015

Hüllen

Als Mitglied im Verein Facetten Kunst und Kultur habe ich an einer Ausstellung zum Thema Hüllen teilgenommen. Hüllen…als erstes kamen mir des Kaisers neue Kleider in den Sinn und so war es klar, dass ich in dieser Richtung arbeiten werde.
 Für dieses Objekt habe ich stundenlang Muschelschalen gereinigt. Wie auf dem Detailfoto zu sehen, gibt es als Kette zu diesem Muschel-Kuschel-Kleid geblasene Hohlperlen mit Nordseesand gefüllt.

 "Glück und Glas…" nannte ich diese Installation. Die Kette über dem Brautkleid besteht aus scharfen Glasscherben und  Daunenfedern.
 Zu den nächsten Objekten habe ich leider keine Detailfotos. Ich musste einfach das Flüchtlingsthema aufgreifen und habe ein Kleid aus Zeitungspapier konstruiert. Der Titel ist "Die Hoffnung bleibt" und meine zarten Glasblüten- und Blätter sind auf Stacheldraht befestigt.
 Und zum Schluss Prospekthüllen einmal anders ;o). Seidig verschnürt und zu der zarten Tortenspitze ein Stahlreifen mit Leder bezogen und mit Spitzen aus schwarzem Spiegelglas bestückt.
Es hat mir gut gefallen, dass die Besucher der Ausstellung über meine selbsterklärenden Installationen lebhaft diskutiert haben. 

Ein großes Dankeschön geht hier an meinen Mann, der mir die Bretter geleimt, grundiert und mit Löchern für die Glasarbeiten versehen hat!